Seminare, Coaching, Produkte

Produkt Katalog

Personalführung & Personalkommunikation

Personalführung & Personalkommunikation Image

Grundlagen moderner Personalführung

Moderne Personalführung folgt der Wertschätzung von Mitarbeitern und der Begegnung auf gleicher Augenhöhe. Es hat sich eher ein kooperativer Führungsstil durchgesetzt. Personalführung hat jedoch zunehmend mit einem großen Anteil an psychologischem Wissen im Umgang mit Menschen zu tun. Es geht um ein Fingerspitzengefühl, die Persönlichkeit des Mitarbeiters zu stärken, Perspektiven aufzuzeigen und Orientierung zu geben. Es geht auch um die Fähigkeit die Stärken von Menschen zu erkennen, zu fördern und zu erhalten. Eine gute Führungskraft ist Taktgeber, Globus und Kompass, das Schweizer Taschenmesser und eine Enzyklopädie. Sie versteht es die menschlichen Bedürfnisse wertzuschätzen, ein offenes ehrliche Ohr zu haben und dabei die unternehmerischen Vorgaben gemeinsam umzusetzen. Ein gute Führungskraft stellt die Mitarbeiter in den Mittelpunkt.

Personalkommunikation & Kommunikationsmethoden

Miteinander reden und Miteinander geschäftlich reden – Methodiken aus den Kommunikationstheorien von Prof. Thum-von-Schulz werden heute aktuell in den vielen Seminaren für Kommunikation vermittelt. Sehr oft erleben wir Feedbacks, die zwar mit dem Inhalt der Seminare wenig zu tun haben, aber die Problematik deutlich aufzeigen. „I schwätz oifach so, wia mi da schnabl gwachsn isch!“, so sagte ein Unternehmer aus dem schwäbischen Reutlingen in einem Seminar über Kommunikation. Möglich, dass er durch seine robuste und „Hemdsärmliche“ Art das Unternehmen gut am Markt führt und seine Mitarbeiter diese Art auch irgendwie „nett“ finden – dennoch zeigte sich, dass eben doch nicht alles Gold ist was glänzt. Menschen, die von sich überzeugt sind, alles richtig zu machen und weniger reflektieren als andere, werden sich in Fragen der Kommunikation zunehmen schwerer tun.

WARUM?

Dies hat mit der gesellschaftlichen Veränderung zu tun. Junge Menschen werden auf Kommunikationsmethoden ausgebildet und sind den Vorgesetzten dann um eine Nasenlänge voran. Wertschätzung steht im Vordergrund, raue Töne werden sehr schnell gekontert und die Sensibilität ist hoch. Führungskräfte tun daher gut daran, modernen Methoden kennen zu lernen um diese auch einsetzen zu können.

Personalführung & Personalkommunikation

Personalführung & Personalkommunikation Image

Grundlagen moderner Personalführung

Moderne Personalführung folgt der Wertschätzung von Mitarbeitern und der Begegnung auf gleicher Augenhöhe. Es hat sich eher ein kooperativer Führungsstil durchgesetzt. Personalführung hat jedoch zunehmend mit einem großen Anteil an psychologischem Wissen im Umgang mit Menschen zu tun. Es geht um ein Fingerspitzengefühl, die Persönlichkeit des Mitarbeiters zu stärken, Perspektiven aufzuzeigen und Orientierung zu geben. Es geht auch um die Fähigkeit die Stärken von Menschen zu erkennen, zu fördern und zu erhalten. Eine gute Führungskraft ist Taktgeber, Globus und Kompass, das Schweizer Taschenmesser und eine Enzyklopädie. Sie versteht es die menschlichen Bedürfnisse wertzuschätzen, ein offenes ehrliche Ohr zu haben und dabei die unternehmerischen Vorgaben gemeinsam umzusetzen. Ein gute Führungskraft stellt die Mitarbeiter in den Mittelpunkt.

Personalkommunikation & Kommunikationsmethoden

Miteinander reden und Miteinander geschäftlich reden – Methodiken aus den Kommunikationstheorien von Prof. Thum-von-Schulz werden heute aktuell in den vielen Seminaren für Kommunikation vermittelt. Sehr oft erleben wir Feedbacks, die zwar mit dem Inhalt der Seminare wenig zu tun haben, aber die Problematik deutlich aufzeigen. „I schwätz oifach so, wia mi da schnabl gwachsn isch!“, so sagte ein Unternehmer aus dem schwäbischen Reutlingen in einem Seminar über Kommunikation. Möglich, dass er durch seine robuste und „Hemdsärmliche“ Art das Unternehmen gut am Markt führt und seine Mitarbeiter diese Art auch irgendwie „nett“ finden – dennoch zeigte sich, dass eben doch nicht alles Gold ist was glänzt. Menschen, die von sich überzeugt sind, alles richtig zu machen und weniger reflektieren als andere, werden sich in Fragen der Kommunikation zunehmen schwerer tun.

WARUM?

Dies hat mit der gesellschaftlichen Veränderung zu tun. Junge Menschen werden auf Kommunikationsmethoden ausgebildet und sind den Vorgesetzten dann um eine Nasenlänge voran. Wertschätzung steht im Vordergrund, raue Töne werden sehr schnell gekontert und die Sensibilität ist hoch. Führungskräfte tun daher gut daran, modernen Methoden kennen zu lernen um diese auch einsetzen zu können.